Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/hausrenovierung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nun alles raus, was den muffigen Geruch verursacht.

Nun müssen überall die Tapeten runter und die Böden raus. Es ist aber nicht nur eine Lage, sondern in fast allen Räumen mind. drei. Also alles schön einweichen und runter damit. Die Müllsäcke füllen sich mit Tapetenresten. Überall im Haus ist Laminat verlegt. Ich fange im Wohnzimmer an. Unter dem Laminat liegt ein Teppich. Darunter tolle, alte Dielen, aber leider teilweise durchgerottet, also auch die raus. Das macht mein Mann mit dem Kuhfuß, da alles schön verschraubt und und genagelt ist. Das Holz kommt erst einmal in den Garten, Einiges kann man noch für den geplanten Anbau verwenden. Im Schlafzimmer ist sind unter dem Laminat zwei Lagen Teppichboden. Darunter etwas nicht definierbares. Alles raus in den Garten. Dort wächst der Haufen, der später in einen Container soll. In der Küche ist unter dem Laminat noch eine Schicht PVC. Das lassen wir erste einmal liegen. Und im dritten Zimmer ist unter dem Laminat ein Teppichboden, darunter wieder Dielen. Die lassen wir liegen, da der Boden da noch völlig ok ist. Da kommt später der neue Boden drauf. Auch im Flur unter dem Laminat ein Teppichboden. Der Teppich ist natürlich überall schön verklebt. Das war eine Heidenarbeit. Nun ist der Geruch im Haus schon ein anderer. Im Schlafzimmer kam unter den Tapeten eine tolle, alte Vertäfelung zum Vorschein. die soll gestrichen werden. Im Wohnzimmer ist der Boden gegossen, aber an einer Stelle abgesackt. So dass er neu ausgeschüttet werden muß. In der Küche steht ein alter Schornstein im Weg, den wir sehr mühsam abgetragen haben. Das bringt ordentlich Platz.
26.2.13 11:59


Werbung


Der Kauf ist unter Dach und Fach

Das Haus ist gekauft, die Verträge sind unterzeichnet und nun beginnt die Arbeit. Jedes Mal, wenn wir zum Haus kommen, denke ich, oh nein, wie sieht das denn aus. Mancher sagt:"Ihr habt euch eine Gartenlaube gekauft?" Ha, ha. Es ist klein, ca. 65 m2, aber ausreichend für uns zwei. Die Kinder sind aus dem Haus und die Energiekosten steigen. So dachten wir uns, dass es ein sehr kleines Haus auch tut. Es hat drei Zimmer eine große Küche und ein schönes Bad. Alles Andere wird kommen. Wir haben uns viel vorgenommen, sind aber sicher, dass wir es schaffen. Ein "Schwedenhaus" soll es werden. Außen Holz, rot gestrichen und weiße Fenster. Drinnen ein Kamin. Das Haus ist Baujahr 1950. Erst war es nur ein Raum, dann wurde immer mal wieder angebaut. Alles verschiedene Materialien. Viel Holz, Stein und ein Dach aus Dachpappe. Als Erstes müssen die Möbel raus. Der Sperrmüll hat aber nur die Hälfte mitgenommen. Nur 2 m3 pro Abfuhrtag. Also noch zwei Monate, bis der Sperrmüll weg ist. Die Schränke waren alle noch voll, also gefühlte 100 Müllsäcke mit Hausrat. Die müssen erst einmal in der Garage gelagert werden, bis wir einen Container haben. Den bestellen wir aber erst, wenn die Fenster raus sind.
26.2.13 11:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung